BMW & MINI Vertragspartner
Ratenzahlung möglich
Kostenloser Versand ab 200€ in DE

ADAC-Studie zeigt: Der BMW i3 ist insgesamt günstiger als vergleichbare Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor

Veröffentlicht am 1. Februar 2019

Die Umwelt vor CO2-Ausstoß zu schützen, ist für viele Käufer von E-Autos das wichtigste Kaufkriterium. Doch im Zuge der (noch) höheren Kosten für die E-Autos im Vergleich zu Modellen mit Verbrennungsmotor stellt sich auch die Frage: Wie sieht die finanzielle Gesamtbilanz des Stromers aus?

Eine Ende 2018 erschienene Studie des ADAC zeigt: Der BMW i3 ist in Bezug auf die Gesamtkosten günstiger als ein vergleichbares BMW Modell mit Verbrennungsmotor.

Grundlage für die Berechnungen in der ADAC-Studie

Gegenübergestellt wurden in der ADAC-Studie Fahrzeuge mit einer vergleichbaren Motorleistung und einer ähnlichen Ausstattung. Bei BMW waren das der BMW i3s und der BMW 218i Active Tourer bzw. der 218d Active Tourer.

Die Kostenberechnung ergab sich aus allen Aufwendungen für die Fahrzeuge:

  • Anschaffungskosten
  • Wertverlust
  • Kfz-Steuer
  • Kosten für Strom/für Kraftstoff (Werte aus den ADAC-Autotests)
  • Wagenpflege
  • Versicherungskosten
  • Wartungs-/Reparaturkosten
  • Reifenverschleiß

Die Berechnung erfolgte auf Grundlage einer Nutzungsdauer von 5 Jahren und einer jährlichen Nutzung von 15.000 Kilometern.

Circa 20 Prozent weniger Gesamtkosten beim BMW i3

Die ADAC-Studie ergab, dass der BMW i3s in der Gesamtkostenabrechnung etwa 20 Prozent unter der des BMW 2er Active Tourer mit Otto- und Dieselmotor liegt. Konkret bedeutet das:

Modell Gesamtkosten in Cent/Kilometer
BMW i3s 53,6
BMW 218i Active Tourer (103 kW) 60,6
BMW 218d Active Tourer (110 kW) 57,4

 

Der BMW i3 bietet eine bessere Energieeffizienz, verbraucht weniger Kosten für Werkstattbesuche und bietet zudem Vorteile bei der Wertstabilität.

Vergleich der Energiekosten:

Modell Energiekosten
BMW i3s 4,29 €/100 km (Basis: Durchschnittsverbrauch 14,3 kW/h, Stromtarif 0,30 €/kWh)
BMW 218d Active Tourer (110 kW) 6,30 €/100 km (Basis: Dieselkosten 1,40 €/Liter)

 

Die geringeren Wartungskosten für den i3s ergeben sich vor allem durch unnötige regelmäßige Serviceleistungen. Er benötigt weder einen Ölwechsel noch die Wartung der Abgasanlage. Außerdem halten beim BMW i3s die Bremsen länger, da schon das Lösen des Fahrpedals die meiste Energie für die Verzögerung liefert. Das wiederum kommt der Batterieleistung zugute, den durch die Rekuperation der Bremsenergie wird die Batterie mit Strom gespeist.

Der BMW i3s ist zwar in der Anschaffung teurer als die beiden Vergleichsmodelle BMW 218d und BMW 218i, reduziert sich jedoch durch den Umweltbonus in Höhe von 4.000 Euro. Weitere Einsparungen ergeben sich bei der Kraftfahrzeugsteuer: Für ein neu zugelassenes Elektrofahrzeug müssen Sie zehn Jahre lang keine Kfz-Steuer zahlen.

Alles in allem beweist der BMW i3, dass er nicht nur beim Umweltaspekt Vorteile gegenüber den vergleichbaren Kraftstoff-Modellen zeigt, sondern auch in der Gesamtabrechnung aller Fahrzeugkosten eine gute Figur macht.


BMW NAVI UPDATE 2019

BMW Erfahrung seit über 25 Jahren"zu jeder Frage rund um BMW helfe ich Ihnen gerne weiter"

Daniel Becker

Nehmen Sie Kontakt auf
SERVICE